Amazon verzichtet in deutschen Logistikzentren auf Luftpolsterkissen aus Kunststoff

Der Onlinehändler Amazon will zukünftig in seinen deutschen Logistikzentren auf Luftpolsterkissen aus Kunststoff verzichten.

Dies gelte sowohl für Artikel, die Amazon direkt verkaufe, als auch für Produkte von Verkaufspartnern, die ihre Waren über Fulfillment by Amazon (FBA) versenden. Stattdessen würden Artikel mit komplett recyceltem und recycelbarem Packpapier verpackt, um Bewegungen in den Kartons zu verhindern und die Artikel zu schützen. Dies sei der jüngste Schritt von Amazon zur Reduzierung von Einweg-Kuntstoffverpackungen in deutschen Logistikzentren. Im Dezember 2021 hatte der Händler, wie berichtet, bereits die Umstellung von Umverpackungen aus Einwegkunststoff auf Versandumschläge und -tüten aus Papier in Deutschland angekündigt.

Den ausführlichen Bericht und weitere Nachrichten lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen in Deutschland sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -