|  

Alunorf investiert in Logistik und erhält Förderbescheid des Umweltministeriums

13.08.2019 − 

Das Aluminium-Walzwerk Aluminium Norf GmbH plant ein automatisiertes Logistik- und Fördersystem mit digitaler Chargenrechnung einzuführen.

Wie Michael Wälchli, technischer Geschäftsführer der Alunorf auf Anfrage des EUWID erklärte, werde das System es dem Unternehmen unter anderem ermöglichen, den Recyclinganteil des Materials weiter zu erhöhen und so die Wiederverwertbarkeit des Materials noch stärker zu nutzen.

Mit der Umsetzung des „Batch Intelligence Systems“ will Alunorf 2020 starten. Man rechne mit einer Bauzeit von rund zwei Jahren.

Das Unternehmen machte keine Angaben zur Höhe der Investitionskosten.

Für die Umsetzung des Projektes hat Alunorf zudem einen Förderbescheid in Höhe von 3,8 Mio € aus dem Umweltinnovationsprogramm des Bundesumweltministeriums (BMU) erhalten.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Dachser baut Lebensmittellogistik aus

Logistik baut Know-how für Kunststoffindustrie aus  − vor