|  

Amazon ersetzt in Frankreich Kunststoff- durch Papierverpackungen

26.11.2021 − 

Der US-Handelskonzern Amazon hat beschlossen, für den Warenversand in Frankreich keine Einweg-Kunststofftaschen mehr zu verwenden.

Stattdessen möchte der Online-Riese Papiertaschen oder Umschläge aus Karton einsetzen, da diese leichter zu recyceln sind. Bis Ende dieses Jahres sollen die Kunststoffverpackungen ersetzt werden. Betroffen sind den Angaben zufolge die Verpackungen kleiner Produkte, die aus den Distributionszentren von Amazon in Frankreich geliefert werden. Das beinhaltet auch Lieferungen von Drittanbietern, wenn diese das Logistiknetzwerk von Amazon nutzen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück −  Euroexpo legt LogiMAT 2022 auf Ende Mai

EUWID-Marktbericht Paletten: Zurückhaltende Nachfrage nach Standardsorten  − vor