|  

Cartonplast investiert in drei Service-Center

17.04.2019 − 

Die Kapazitätsgrenze war in Dietzenbach erreicht.

Der Hersteller von Kunststoffzwischenlagen (KZL) Cartonplast Group GmbH (CPL), Dietzenbach, hat seine Kapazitäten im Bereich Service erhöht. Das Unternehmen konnte am Standort Dietzenbach nach drei Jahren Bauzeit eine rund 3.000 qm große Halle in Betrieb nehmen. Sie erweitert die bisherige Arbeitsfläche für die Sortierung, Reinigung und Wiederaufbereitung der wiederverwendbaren KZL. „Im ehemaligen Service-Center am Hauptsitz in Dietzenbach waren wir an die Service-Kapazitätsgrenzen für die Behälterhersteller Industrie gestoßen“, sagte CEO Serkan Koray, der gemeinsam mit Michael Heikenfeld und Thomas Krausch CPL führt.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten. Die Ausgabe 15 von EUWID Verpackung ist am 5. April erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Karl Verpackungen erweitert Logistikkapazitäten

Yaskawa nimmt Roboterproduktion in Slowenien offiziell in Betrieb  − vor