|  

Fraunhofer SIT entwickelt JAB Code für die Kennzeichnung von Verpackungen

04.12.2018 − 

Der Code soll zu einer neuen DIN-Norm führen.

Das Fraunhofer-Institut für sichere Informationstechnologie SIT, Darmstadt, hat einen Barcode entwickelt, der aus beliebig wählbaren Farben besteht und verschiedenen Formen annehmen kann. Der sogenannte JAB Code (Just Another Barcode) verfügt gegenüber klassischen schwarz-weißen Strich- und Matrixcodes über eine vielfach höhere Datendichte und kann damit wesentlich mehr Informationen auf gleicher Fläche hinterlegen. Der Code ist, wie Fraunhofer SIT berichtet, eine Auftragsentwicklung für das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik BSI, Bonn, und soll zu einer neuen DIN-Norm führen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten. Die Ausgabe 48 von EUWID Verpackung ist am 30. November erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Umsetzung der EU-Fälschungsschutzrichtlinie für Medikamente in Deutschland weit fortgeschritten

Transport Market Monitor: Sinkende Transportpreise für die europäische Papierindustrie im dritten Quartal  − vor