|  

GS1 will Ladungsträgertausch durch Nutzung von Blockchain-Technologie digitalisieren

31.03.2020 − 

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Pilotprojekts zur Entwicklung eines digitalen Palettenscheins ist nun ein Folgeprojekt unter dem Dach von GS1 Germany geplant.

Insgesamt 14 Unternehmen wollen dabei innerhalb von zwei Jahren eine blockchainbasierte Lösung für den Ladungsträgertausch entwickeln. Im Fokus der jetzigen Initiative stehe der Tauschvorgang von Ladungsträgern unterschiedlicher Art.

Mittels Blockchain soll mehr Transparenz und Effizienz bei den Tauschprozessen erreicht werden, die sich bisher durch eine hohe Komplexität, Intransparenz und Ineffizienz auszeichnen, erklärt Dirk Freda, Leiter Competence Center Supply Chain Management bei GS1 Germany.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Auch der Onlinehandel bricht wegen Corona ein

Covid-19: Deutsche Unternehmen befürchten Mangel an LKW-Fahrern durch Quarantänebestimmungen  − vor