|  

Holzpaletten: HPE warnt vor verzögerten Transporten

21.01.2021 − 

Der Bundesverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE) hat  davor gewarnt, dass es aufgrund geänderter Vorschriften für den Warentransport aus und nach Großbritannien zu Verzögerungen kommen kann.

Durch die zum 1. Januar 2021 gültigen Regelungen werden Holzpaletten an allen Grenzen des Vereinigten Königreichs auf den ISPM 15-Standard hin kontrolliert. Das ISPM 15-Regelwerk schreibt vor, dass Verpackungs- und Transportmaterialien im grenzüberschreitenden Verkehr gegen mögliche Frischholzschädlinge mit Hitze behandelt sein müssen. Innerhalb der EU gilt dies nicht. Bei Nichteinhaltung werden die Paletten samt Waren zurückgesendet oder müssen auf Kosten des Versenders nachbehandelt werden.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Fruchthandel warnt vor leeren Obst- und Gemüseregalen

BGL befürchtet Versorgungsengpässe  − vor