|  

Holzverpackungsindustrie sieht sich gerüstet für die Herausforderungen der Zukunft

30.09.2019 − 

Trotz einer weltweiten Eintrübung der wirtschaftlichen Lage, sieht der Bundesverband Holzpackmittel, Palette, Exportverpackungen (HPE), Bad Honnef, seine Mitglieder gerüstet für die Zukunft.

„Viele der mehr als 420 HPE-Mitglieder investieren derzeit in neue Maschinen, Anlage und Gebäude, optimieren ihre Produktionsabläufe und erweitern ihr Produkt- und Dienstleistungsportfolio“, erklärte Jürgen Rademacher, Vorsitzender des HPE im Rahmen des HPE Wirtschaftspressegesprächs auf der FachPack.

Inwieweit die Branche die Rekordzahlen der letzten Jahre 2019 erreichen werde, bleibe abzuwarten. „2016 wurde mit fast 103 Millionen Stück erstmals die 100 Millionen-Grenze überschritten. Nach dem erneuten Anstieg 2017 auf 110 Millionen erreichte die Produktion 2018 einen Allzeit-Rekord mit 111 Millionen Paletten ‚Made in Germany’, davon 36 Millionen Europaletten“, so der Vorsitzende weiter.

Dies und weitere Themen der FachPack 2019 lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Markt für Paletten:Palettenabnehmer disponieren vorsichtiger im Einkauf

Industrie setzt zunehmend auf Roboter in der Produktion  − vor