|  

Industrie und Handel einigen sich auf standardisierten Mehrwegtransportbehälter

07.09.2020 − 

Mehrere Handels- und Industrieunternehmen haben sich unter Führung von GS 1 Germany, Köln, auf einen standardisierten Transportbehälter und die Schaffung eines offenen Poolsystems für den Tausch verständigt.

Zudem ist der Startschuss für die Fertigung und Distribution der Kunststoff-Mehrwegbehälter mit der Entscheidung zur Produktion des Spritzgusswerkzeugs durch die Unternehmen Georg Utz, Bremgarten/Schweiz, und IPP, Gevelsberg, gefallen, berichtet das Kölner Beratungs- und Standardisierungsunternehmen.

Das damit angelaufene Pilotprojekt ist nach Aussagen von Dr. Nadine Rosenkranz, Lead Programs bei GS1 Germany über einen Zeitraum von drei Jahren vorgesehen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackungen: Branche mit vorsichtigem Optimismus für 2021

Papierlager im schwedischen Hafen Gävle fertiggestellt  − vor