|  

Klingele baut neues Papierlager am Hauptsitz in Remshalden


(Foto: Klingele Papierwerke)
30.11.2018 − 

Der Hersteller von Wellpapperohpapieren und Verpackungen aus Wellpappe Klingele Papierwerke GmbH & Co. KG baut aktuell am Hauptsitz in Remshalden eine neue Papierhalle.

Diese soll, wie Marketingleiterin Sylvia Huber gegenüber dem EUWID erklärte, im Februar nächsten Jahres fertig gestellt werden. Die neue Halle wird dann über eine Grundfläche von 40 m x 60 m bei einer Höhe von 12 m verfügen und Platz für 4.700 t Papier bieten.

An dem Standort des ehemaligen Papierlagers planen die Klingele Papierwerke den Bau eines neuen Fertigwarenlagers auf einer Fläche von rund 11.600 qm.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten. Die Ausgabe 48 von EUWID Verpackung ist am 30. November erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Transport Market Monitor: Sinkende Transportpreise für die europäische Papierindustrie im dritten Quartal

Veltins und Radeberger gründen Deutsche Getränke Logistik – DGL  − vor