|  

Kurier-, Express und Paketmarkt transportiert 2020 mehr Sendungen für Endverbraucher

16.08.2021 − 

Der Kurier-, Express- und Paketmarkt (KEP) in Deutschland ist 2020 sprunghaft gewachsen.

Das Sendungsvolumen stieg um rund 400 Mio KEP-Sendungen, insgesamt wurden mehr als 4 Mrd Pakete und Päckchen transportiert. Wachstumstreiber waren die Sendungen an Endverbraucher (B2C-Sendungen). Zu diesen Ergebnissen kommt die von KE-Consult Kurte&Esser GbR im Auftrag des Bundesverbandes Paket und Expresslogistik (BIEK) erstellte KEP-Studie 2021.

Das KEP-Sendungsvolumen nahm den Zahlen zufolge im vergangenen Jahr um 10,9 % zu. Damit sei das Wachstum erstmals in den letzten zwanzig Jahren zweistellig, berichtet der Verband. Ähnlich habe sich auch der Gesamtumsatz der KEP-Branche entwickelt: Er nahm um 10,5 % zu und lag im vergangenen Jahr bei 23,5 Mrd €.

Den ausführlichen Bericht lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Unser Sonderthema im August: Knappe Frachtkapazitäten - Es knirscht in den Lieferketten der Verpackungsindustrie

Transport-Kühlboxen: Greiner beteiligt sich an Start-up temprify  − vor