|  

Ladungsträger: Block4Log-Projekt legt Ziele fest

11.12.2020 − 

Nach dem Abschluss des Pilotprojekts zur Entwicklung eines digitalen Palettenscheins unter Führung von GS1 Germany ist nun das Folgeprojekte „Block4Log“ gestartet.

Ziel des aus 19 Unternehmen bestehenden Projektteams ist es, eine auf der Blockchain-Technologie basierende, marktreife Lösung zu entwickeln, mit der sich der Tausch von Ladungsträgern europaweit digital managen lässt. Im Mittelpunkt des Projektes stehen über zehn verschiedene Ladungsträger, wie Europaletten, Gitterboxen, Halb- und Viertelpaletten. Die Markteinführung einer App wird für 2022 angestrebt.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Onlinehandel verzeichnet ein Weihnachtsgeschäft deutlich über Vorjahr

Palettenmarkt Deutschland: Versorgungsengpässe bei Schnittholz und steigende Kosten treiben Palettenpreise nach oben  − vor