|  

Unwetterregionen: Lage im Schienengüterverkehr entspannt sich leicht

20.07.2021 − 

Aktuell sind, wie ein Sprecher von DB Cargo erklärte, weiterhin zahlreiche Bahnstrecken in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem östlichen Belgien vom Unwetter betroffen, was natürlich auch den Schienengüterverkehr in Gänze beeinflusse. Allerdings habe sich die Situation in den Regionen in Deutschland zu Beginn der Woche leicht verbessert.

DB Cargo hat nach eigener Aussage bei Eintritt der extremen Wettersituation vorsorglich etliche Züge in den Bahnhöfen gezielt abgestellt, um nach Freigabe von Strecken ein schnelles Wiederanfahren zu ermöglichen.

Zudem stehe der Bahnlogistiker in Kontakt mit allen Kunden, um individuell Auftragsannahme, Durchschubverfahren oder eine Priorisierung von versorgungsrelevanten Zügen abzustimmen. Die getroffenen Maßnahmen haben sich laut dem Unternehmen ausgezahlt.

Den ausführlichen Bericht lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Update Unwetterregionen: Lage im Schienengüterverkehr entspannt sich weiter

Noerpel investiert in Logistikanlage in Odelzhausen  − vor