|  

Neue Coronavirus-Schutzverordnung lässt Ausnahmen für Transportbranche zu

01.02.2021 − 

Die Coronavirus-Schutzverordnung ( CoronaSchV) ist am 30. Januar in Kraft getreten und gilt vorerst bis 17. Februar 2021.

Das Verbot gilt für den Bahn-, Bus, Schiffs- und Flugverkehr. Ausgenommen von dem Verbot sind neben Bundesbürgern und Personen mit Aufenthaltsrecht in Deutschland auch reine Post-, Fracht- oder Leertransporte sowie die Rückführung von Luftfahrzeugen, Schiffen und Crews. Als Virusvarianten-Gebiete gelten laut dem Robert Koch Institut in Europa aktuell Irland, Großbritannien und Portugal.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Brexit: Zunehmende Schwierigkeiten bei Warentransporten nach Großbritannien

Markt für Paletten: Unerwarteter Anstieg im Auftragseingang und knappe Verfügbarkeit  − vor