|  

Otto testet aufbereitete Kunststofftüten für die E-Commerce-Logistik

07.01.2020 − 

Das Handelsunternehmen Otto führt seit Januar gemeinsam mit dem spanischen Start-Up Cadel Deinking einen Test durch, in dem gebrauchter Kunststoff aufbereitet und zur Produktion neuer Tüten wieder eingesetzt wird.

Insgesamt 85.000 recycelte Polybeutel will das Unternehmen so in den nächsten acht Monaten für den Versand nutzen.

Ziel des Pilotprojekts ist es, aus den Polybeutelabfällen, die Tinte und Klebstoffverunreinigungen enthalten, einen entsprechend klaren, recycelten Beutel herzustellen, ganz ohne Lösungsmittel und gefährliche Chemikalien.

Den vollständingen Artikel und weitere Themen lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Baden-Württemberg vergibt Auftrag für Bau des Pilotprojekts eWayBW

Transport Market Monitor im November: Erneut mehr freie Transportkapazitäten  − vor