|  

Paketdienstleister rechnen mit 790 Millionen Paketen zu Weihnachten

15.11.2021 − 

Im diesjährigen Weihnachtsgeschäft rechnet der Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) im Vergleich zum bereits sehr starken Weihnachtsgeschäft 2020 wieder mit einem hohen Kurier-, Express- und Paketsendungsvolumen (KEP).

Die Prognose: Rund 445 Mio Sendungen erhalten private Haushalte, insgesamt werden in Deutschland rund 790 Mio KEP-Sendungen (B2C, B2B, C2C) transportiert. Das prognostizierte Wachstum liegt im Vergleich zum Vorjahr bei bis zu 3 %. Das ist ein Ergebnis der Marktanalyse der KE-CONSULT Kurte&Esser im Auftrag des BIEK.

Zu Spitzenzeiten werden in der Weihnachtszeit rechnerisch bis zu 22 Mio Sendungen an einem einzigen Tag in den Netzen der Paketdienstleister befördert.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Hohe Palettenpreise bereiten Veltins Sorgen

EPAL veröffentlicht überarbeitete Qualitätsklassifizierungen und Tauschbedingungen  − vor