|  

TimoCom: Weiter enge Transportkapazitäten in Europa

23.07.2021 − 

Das Transportbarometer von TimoCom, Erkrath, zeigt insgesamt eine stetige Steigerung der Frachteingaben im Smart Logistics System für Europa.

Den Angaben zufolge haben sich die Frachteingaben im Vergleich zum zweiten Quartal 2020 mehr als verdreifacht und übertreffen sogar die Werte aus demselben Zeitraum 2019. April bis Juni 2021 setzten damit die Entwicklungen der ersten drei Monate fort, berichtet der Frachttechnologie-Anbieter.

Das Jahr habe bereits im ersten Quartal mit 58 % Zuwachs an Frachtangeboten gegenüber dem Vorjahresquartal 2020 einen guten Start hingelegt. Mit einem weiteren Anstieg der Frachteingaben um 51 % gegenüber Januar bis März 2021 schaffe das zweite Quartal neue Rekordwerte, so TimoCom.

Den ausführlichen Bericht lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Zalando stellt Versandtaschen schrittweise von Kunststoff auf Papier um

Update Unwetterregionen: Lage im Schienengüterverkehr entspannt sich weiter  − vor