|  

trans-o-flex startet Mehrweg-Pool mit Kunststoffboxen

21.09.2021 − 

Die auf Pharma, Kosmetik und Consumer Electronics spezialisierte Logistikgruppe trans-o-flex bietet ihren Kunden seit September Mehrwegboxen an, mit denen sie im Versand papierbasierte Transportverpackungen ersetzen können.

Der Service wird unter dem Namen tof.ecobox vermarktet. Die eingesetzten Mehrwegboxen bestehen aus 100 % recyceltem Polypropylen (PP), wie eine Sprecherin des Unternehmens auf Anfrage des EUWID erklärte.

Der Aufbau eines Mehrwegpools sei, wie es heißt, in der Vergangenheit hauptsächlich an mangelnder Transparenz der Behälterlogistik und ineffizienter Rückführungslogistik gescheitert. 

Den ausführlichen Bericht lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − BITO-Lagertechnik organisiert Geschäftsführung neu

Amazon weitet Netzwerk in Deutschland aus  − vor