|  

UPM baut Transportflotte für Papier- und Holzprodukte aus

29.08.2019 − 

Der finnische Papierkonzern UPM, Helsinki, hat einen langfristigen Chartervertrag mit den beiden Reedereien Bore Ltd mit Sitz in Helsinki und Åland sowie der niederländischen Dutch Wijnne Barends, Delfzijl, geschlossen.

Gemeinsam mit den beiden Tochtergesellschaften der niederländischen Spliethoff-Gruppe, Amsterdam, will UPM sieben Frachter für den europäischen Schiffsverkehr bauen. Die Unternehmen machten keine Angaben zur Höhe der Investitionskosten.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Fruchtsaft und Mineralwasser: Versorgung mit Leergut und Mehrwegkisten klappt

Thyssenkrupp Materials Services baut Logistiknetzwerk aus  − vor