Aluminiumindustrie rechnet mit schwerwiegenden Konsequenzen bei einem Gaslieferstopp

Die deutsche Aluminiumindustrie befürchtet schwerwiegende Konsequenzen im Falle eines Gaslieferstopps. „Sollte es zu einem Ausfall russischer Gasimporte – sei es durch ein Embargo seitens der EU oder ein ‚Zudrehen des Gashahns‘ von russischer Seite – kommen, dürften die Auswirkungen auf Industrie und Gesellschaft dr...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -