Auch FSC stoppt die Verwendung von Materialien aus Russland und Belarus in zertifizierten Produkten

Holz und forstwirtschaftliche Erzeugnisse aus Russland und Belarus dürfen nicht mehr als FSC-zertifiziert verkauft werden, solange der bewaffnete Konflikt andauert. Das erklärte der Forest Stewardship Council (FSC) heute in einer Stellungnahme.

Auf Basis einer umfangreichen Analyse der Situation hat der internationale FSC-Vorstand beschlossen, alle Produktkettenzertifikate in Russland und Belarus auszusetzen. Beschaffung und Nutzung von Holz aus kontrollierten Quellen für FSC-Lieferketten werde ebenfalls für beide Länder untersagt.

Der FSC unterstreicht damit seine Verantwortung als Organisation gegenüber seinem Auftrag und seinen Standards. Die Organisation werde die Situation genau beobachten und sei bereit, weitere Maßnahmen zu ergreifen, um die Integrität der Zertifizierung zu schützen.

Den vollständigen Artikel und weitere Nachrichten lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen in Deutschland sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

- Anzeige -
- Anzeige -