BPF: Zweifel an Recycling demotiviert Verbraucher

Der Branchenverband British Plastics Federation (BPF), London, hat sich zu den Ergebnissen des „Big Plastic Count“ geäußert. Dieser wurde von Greenpeace und Everyday Plastic durchgeführt.

Im Verlauf des „Big Plastic Count“ hatten im Mai 2022 knapp 250.000 Briten aus fast 100.000 Haushalten eine Woche lang gezählt, wie viele Kunststoffverpackungen im Müll landen. Aus den Ergebnissen berechneten Greenpeace und Everyday Plastic, dass britische Haushalte jährlich insgesamt 96,57 Mrd Kunststoffverpackungen wegwerfen. Recycling allein sei nicht genug, um das Problem zu lösen, so die Organisationen.

Es ist laut dem Verband nicht hilfreich, die Nachricht, dass „Recycling nicht funktioniert“ zu verbreiten, da Verbraucher dadurch ihre Motivation verlieren könnten, das Richtige zu tun. Recycling funktioniert nach Ansicht der BPF durchaus und reduziere die CO2-Emissionen gegenüber der Produktion und Verarbeitung von Neuware um 30 bis 80 %. Im Jahr 2021 seien 51 % der Kunststoffverpackungen im Vereinigten Königreich recycelt worden.

Den ausführlichen Bericht und weitere Nachrichten lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen in Deutschland sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -