Branchenverbände reagieren mit teils scharfer Kritik auf ARD-Doku „Die Recyclinglüge"

Die Branchenverbände IK, Plastics Europe, VCI und BDE üben teils scharfe Kritik an dem Dokumentarfilm „Die Recyclinglüge“. Dieser wurde am vergangenen Montag in der ARD ausgestrahlt.

Die IK zeigt sich enttäuscht von der verunsichernden Botschaft der Reportage. Während die investigativen Recherchen eindringlich den Handlungsbedarf gegen Abfalleinträge in der Umwelt zeigten, sei der Verband „rat- und fassungslos“ über die Schlussfolgerung der Redakteure. Das Recycling sei, so der ARD-Beitrag, eine Lüge und der Verzicht auf Kunststoff die einzige Lösung. Zum Schaffen von Stoffströmen seien überzeugte Verbraucher vonnöten, die durch die Reportage jedoch verunsichert würden.

Auf LinkedIn veröffentlichte Ingemar Bühler, Hauptgeschäftsführer von Plastics Europe einen Kommentar zu der Doku. Diese weise klar und detailliert auf wichtige Themen hin, die Gesellschaft und Kunststoffindustrie ernst nehmen und besser adressieren müssten. Problematisch nennt Bühler jedoch zwei zentrale Schlüsse der Reportage. Zum einen sei dies die Aussage, dass Recycling keine Lösung sei. Zum anderen sei der Verzicht auf Kunststoff mit Blick auf den Lebensmittelbereich keine gute Idee, da unverpackte Waren schneller verderblich seien und alternative Materialien für Umwelt und Klima zumeist nachteilig.

Der BDE weist die Doku als „falsch, unvollständig und kontraproduktiv“ zurück. „Die Zusammenhänge, die der Film konstruiert, sind unzutreffend und lenken von den eigentlichen Problemen ab. Die Erfolge des Recyclings lassen die Filmemacher unter den Tisch fallen, Fortschritte werden negiert und der Bevölkerung wird eingeredet, Getrenntsammlung sei bei Kunststoffen weitgehend sinnlos, weil eh kaum recycelt werde“, so BDE-Präsident Peter Kurth.

Der VCI reagierte ebenfalls auf LinkedIn auf den ARD-Beitrag. Bei der Frage, was nach dem Trennen und Sammeln von Abfällen geschehe, lege die Doku den Finger in die Wunde: Recycling müsse mehr sein als Downcycling. Leider würden aktuelle Entwicklungen wie Design for Recycling nicht thematisiert.

Den ausführlichen Bericht und weitere Nachrichten lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen in Deutschland sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -