Bundesregierung ändert geplantes Einwegkunststofffonds-Gesetz

Notifizierung / Differenzierte Abgabe für bepfandete Getränkeverpackungen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf des Einwegkunststofffonds-Gesetzes bei der EU-Kommission zur Notifizierung vorgelegt. Er enthält wenige Änderungen.

Mit dem Gesetz werden Hersteller bestimmter Einwegkunststoffprodukte verpflichtet, die Kosten der Kommunen zu bezahlen, die durch Littering und Abfallsammlu...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -