Deutsche Umwelthilfe: Ernüchternde Bilanz nach Verbot von Einweg-Kunststoff

Ein Jahr nach Inkrafttreten des Verbots von Einweg-Kunststoffen zieht die Deutsche Umwelthilfe (DUH) eine ernüchternde Bilanz: Das massivste Problem sei, dass die Behörden das Verbot nicht kontrollierten. So hätten Stichproben der DUH in Berlin gezeigt, dass mehr als 90 % der besuchten Imbisse weiterhin verbotene Ei...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktpreise

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -