|  

AGVU ist gegen mehr Produzentenverantwortung

19.12.2018 − 

Aus Sicht der AGVU muss die Politik stattdessen wieder stärker beim Verbraucher ansetzen.

Die Arbeitsgemeinschaft Verpackung + Umwelt (AGVU), Berlin, begrüßt zwar einige Elemente der Initiative des Bundesumweltministeriums „Nein zur Wegwerfgesellschaft“. Allerdings warnt der Verband vor einem „überhasteten Vorgehen durch eine nicht sachgerechte Ausweitung der Produzentenverantwortung“.

Anlass für die Warnung ist, dass Hersteller zukünftig auch für die allgemeine Umwelt-Reinigung von achtlos weggeworfenen Verpackungen aufkommen sollen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten. Die Ausgabe 50 von EUWID Verpackung ist am 14. Dezember erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück −  Einigung auf EU-Ebene: Verbot bestimmter Einwegprodukte aus Kunststoff rückt näher

Papier- und Pappemarkt Großbritannien:Weihnachtsrabatte bei den meisten Wellpappenrohpapieren  − vor