|  

Aluminiumfolie: Starke Nachfrage von Seiten flexibler Verpackungen

04.06.2021 − 

Der Absatz der europäischen Hersteller von Aluminiumfolie erreichte in den ersten drei Monaten dieses Jahres 245.000 t und damit ein Plus von 2,3 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit 239.500 t.

Der Mengenzuwachs geht hauptsächlich auf die Entwicklung in den Überseemärkten zurück, wo ein Wachstum von über 10 % erzielt wurde. Die Inlandsnachfrage stieg nach einem Bericht des europäischen Aluminiumfolienverbandes (EAFA) lediglich leicht um 0,9 %.

Die Produktion von dünner Folie, die hauptsächlich für flexible Verpackungen und Haushaltsfolie verwendet wird, verbesserte sich aufgrund der Nachfrage für Haushaltsanwendungen und von Verpackungen um 4,2 %. Dicke Folie, die für halbstarre Behälter, technische und andere Anwendungen ihre Anwendung findet, war dagegen mit -0,9 % leicht rückläufig.

Den ausführlichen Bericht lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − IK: Kunststoffpreise auf neuem Höchststand

EUWID-Marktbericht PET: Preise für Neuware mit fallender Tendenz  − vor