|  

BrauBeviale im Zeichen von Corona: Veranstalter stellt angepasstes Konzept vor

15.07.2020 − 

Besucher der BrauBeviale in Nürnberg müssen sich in diesem Jahr als Folge der Corona-Pandemie intensiver auf ihren Messebesuch vorbereiten.

Zudem müssen sie Flexibilität mitbringen, da die Produktgruppen „kunterbunt aufgegliedert“ sein werden und die Messestände nicht mehr dort zu finden sind, wo sie die letzten Male platziert waren. Die gute Nachricht aber: Die Messe wird stattfinden, wenngleich in deutlich abgespeckter Form und mit einem coronabedingten Sicherheits- und Hygieneschutzkonzept.

Insgesamt geht der Veranstalter nach aktuellem Stand von rund 300 Ausstellern aus, die im November in Nürnberg vor Ort sein werden. Unter allen bislang angemeldeten Ausstellern sind es 25, die der Verpackungsindustrie zuzuordnen sind. 

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten. 

­

zurück − Markt für Aluminiumverpackungen: Pandemie sorgt für Überkapazitäten bei Aerosoldosen

Kreislaufwirtschaft: Ceflex veröffentlicht Designrichtlinien für flexible Verpackungen  − vor