|  

MyPack: Forschungsprojekt zeigt Möglichkeiten zur Substitution von PET sowie neue Verbundwerkstoffe

13.10.2020 − 

Das noch bis 2021 laufende europäische Forschungsprojekt MyPack zeigt Wege auf, die Lebensmittelverschwendung und Verpackungsabfälle einzudämmen.

Ziel des durch die EU geförderten Projekts soll gleichzeitig die Markteinführung innovativer Verpackungen sein. Im Fokus stehen biologisch abbaubare und kompostierbare Verpackungen, Verpackungen aus erneuerbaren Rohstoffen oder spezielle Verpackungen, die eine Haltbarkeit von Lebensmitteln verlängern. Das Projekt umfasse zahlreiche Anwendungsbereiche, angefangen von der Verpackung für gebrauchsfertig geschnittenen Salat bis hin zur Herstellung von Schalen für Babynahrung.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Petition: innocent sammelt Unterschriften für eine Bepfandung von Saft und Smoothies in PET

Papier- und Pappemarkt Deutschland:Wellpappenrohpapiere auf Altpapierbasis sollen wieder teurer werden  − vor