|  

EUWID-Sonderthema Plastiksteuer:
Droht in Deutschland die Einführung der Kunststoffsteuer?

16.09.2021 − 

Nicht jeder Verarbeiter oder Produzent von Kunststoffen hat sie auf der Agenda: Die Einführung einer Kunststoffsteuer oder eines anderweitigen Lenkungsinstruments, vor allem zur Steigerung des Rezyklatanteils in Produkten und Verpackungen, hat auch im politischen Diskurs Einzug gefunden.

In Berlin soll das Thema Plastiksteuer sehr präsent sein und spätestens nach der Bundestagswahl könnte die Kunststoffbranche mit konkreteren Vorschlägen konfrontiert werden, sagen EUWID-Gesprächspartner. 

Aktuell werden im BMU, das in dieser Angelegenheit die Lenkungshoheit hat, „mögliche Maßnahmen diskutiert“, heißt es auf Anfrage des EUWID. Auch will das Ministerium ein Forschungsvorhaben zu „Ökonomischen Instrumenten zur Steigerung des Rezyklateinsatzes“ vergeben, das im 3. Quartal 2021 starten soll.

Eine explizite Steuer, die auf die Kunststoff- bzw. Verpackungsindustrie umgelegt wird, erwarten Branchenverbände zwar nicht unbedingt, eine Kombination verschiedener Anreiz- und Steuermodelle sei jedoch denkbar.    

Wenn Sie mehr über unser Sonderthema Kunststoffsteuer in Deutschland erfahren möchten: Den vollständigen Bericht finden Sie in EUWID Verpackung 37/2021. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht der komplette Artikel heute ab 12:00 Uhr online zur Verfügung.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Verpackungsmaschinen in Italien: Solide Umsätze im ersten Halbjahr 2021

Unser Sonderthema im September: Kommt nach den Bundestagswahlen die Kunststoffsteuer?  − vor