|  

Markt für Etikettenpapiere:
Branche blickt trotz Corona auf ein sehr respektables Geschäftsjahr zurück

04.02.2021 − 

Die Hersteller von Etikettenpapieren waren über den Jahreswechsel deutlich besser als erwartet beschäftigt.

„Wir sind davon ausgegangen, dass wir schon Mitte Dezember abstellen müssen“, so ein EUWID-Gesprächspartner. Dank der guten Auftragslage hätten die Maschinen jedoch bis zum 24. Dezember voll gefahren werden können. Dies sei vor allem der lebhaften Ordertätigkeit aus Übersee zu verdanken gewesen. In Europa seien die Geschäfte eher schwächer ausgefallen, was auf die Lockdown-Maßnahmen und damit in Verbindung die geschlossenen Gastro-Betriebe zurückzuführen sei.

Insgesamt gesehen blickt die Branche aber auf ein trotz der Corona-Krise „sehr respektables“ Geschäftsjahr 2020 zurück.

Den ausführlichen Markt für Etikettenpapiere lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

 

 

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Markt für gebrauchte PET-Flaschen: Januar bringt die Trendwende bei den Preisen

Hohe Kostenbelastung für Hülsenhersteller auch Anfang 2021  − vor