|  

dvi sieht Handlungsbedarf bei Kreislauffähigkeit und Ökobilanz von Verpackungen

18.03.2021 − 

Das Deutsche Verpackungsinstitut hat anlässlich des Auftakts seines Jahreskongresses vier Empfehlungen formuliert. Hintergrund ist der aus Sicht des dvi bestehende Handlungsbedarf bei den Themen Kreislaufwirtschaft und Ökobilanzen.

Wie die Geschäftsführerin des Instituts Kim Cheng zu Beginn des Deutschen Verpackungskongresses 2021 erläuterte, muss der Schwerpunkt der Nachhaltigkeitsarbeit der Industrie auf die Kreislauffähigkeit von Verpackungen gelegt werden. „Recycling ist der entscheidende Faktor. Daneben benötigen wir aber auch ein objektives und allgemein gültiges Modell zur Beurteilung der Nachhaltigkeit von Verpackungen. Hier führt kein Weg an Ökobilanzen vorbei“, sagte Cheng.

Vor diesem Hintergrund hat das dvi vier Handlungsempfehlungen formuliert. Bei zwei dieser Empfehlungen ist dem Institut zufolge vor allem die Politik gefragt.

Was diese Handlungsempfehlungen beinhalten und wie sich die Einstellung von Verbrauchern gegenüber der Umweltfreundlichkeit von Verpackungen in den letzten Jahren verändert hat, lesen Abonnenten in der aktuellen Ausgabe von EUWID Verpackung.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Papier- und Pappemarkt Deutschland:Steigende Altpapierpreise setzen Papierhersteller unter Druck

E-Commerce, Verbraucherverhalten und weniger Printprodukte verändern das Altpapier  − vor