|  

Marktbericht Weißblechverpackungen: Engpässe beim Vormaterial bieten Anlass zur Sorge

18.02.2021 − 

Im Gespräch mit dem EUWID berichten Hersteller von Verpackungen und Verschlüssen aus Weißblech von einer dramatischen Verknappung des Vormaterials.

Die Chancen, neben der kontraktierten Menge zusätzliches Weißblech zu bekommen seien „gleich null“, heißt es aus dem Markt. Die Lieferzeiten haben sich für einige Blech-Spezifikationen deutlich verlängert. Darüber hinaus ist die Branche mit der Weitergabe der zu Jahresbeginn gestiegenen Vormaterialpreise beschäftigt.

Erfreulich hat sich der Absatz für die meisten Verpackungs- und Verschlusshersteller im vergangenen Jahr entwickelt. Einzelne Dosenproduzenten sprechen von einem „Bombenjahr 2020“.

Den vollständigen Bericht zum deutschen Markt für Weißblechverpackungen finden Sie in EUWID Verpackung 7/2021. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht der Marktbericht heute ab 12 Uhr online zur Verfügung.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − CosmeticBusiness 2021 findet im Herbst statt

Markt für Weißblechverpackungen: Versorgung mit dem Vormaterial bereitet der Branche Sorgen  − vor