|  

EU-Kommission soll aktiv werden: Verbände fordern rechtssicheren Rezyklateinsatz im Lebensmittelkontakt

25.08.2021 − 

Die EU-Kommission soll so schnell wie möglich Maßnahmen ergreifen, damit recycelte Kunststoffe legal in Lebensmittelverpackungen verwendet werden können.

Das fordern elf Verbände des Handels, der Getränkeindustrie, der Ernährungsbranche sowie der Kunststoffverpackungs- und Recyclingwirtschaft aus Deutschland.

In einem gemeinsamen Schreiben an die EU-Kommissare für Umwelt und Gesundheit warnen sie vor der „realen Gefahr, dass die ehrgeizigen Kreislaufwirtschaftsziele der Kommission für Lebensmittelverpackungen durch fehlende EU-Zulassungen von Kunststoffrezyklaten für Lebensmittelkontaktmaterialien zunichte gemacht werden“. Grund dafür sind die seit langem fehlenden Genehmigungen der EU-Kommission für den Einsatz von Recyclingkunststoffen in Lebensmittelkontaktmaterialien.

Den ausführlichen Bericht lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

 

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Papier- und Pappemarkt Deutschland: Versorgungslage bei Kraftliner bleibt angespannt

DIHK: Verpackungen über alle Branchen hinweg Mangelware ebenso wie Aluminium, Holz und Stahl  − vor