|  

Europas Glasindustrie kam relativ gut durch das erste Halbjahr

16.12.2020 − 

Die Pandemie hat den Wachstumskurs der europäischen Glasindustrie im Jahr 2019 ausgebremst.

Der erste Lockdown hatte die Nachfrage aus der Gastronomie innerhalb der ersten sechs Monate zum Erliegen gebracht. Dieser Absatzkanal sei für die Branche von so starker Bedeutung, dass die weiterhin gute Nachfrage über den Einzelhandel den Absatzrückgang nicht gänzlich abfedern konnte.  

Wie die von der FEVE veröffentlichten Zahlen zeigen, lag die europäische Glasindustrie auf Basis der Stückzahlen im ersten Halbjahr 2020 mit einem Plus von 0,2 % noch leicht über den Vorjahreswerten. Das Volumen auf Tonnagebasis verzeichnete in dem Zeitraum einen Rückgang von Minus 0,8 %.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Papier- und Pappemarkt Deutschland: Für AP-Wellpappenrohpapiere greifen im Dezember weitere Preiserhöhungen

Konsumgüterhersteller stellen Designregeln für Kunststoffverpackungen vor  − vor