|  

Europäischer Plastikpakt: Alle Kunststoffverpackungen sollen bis spätestens 2025 recycelbar gestaltet sein

10.03.2020 − 

Deutschland sowie 14 weitere Länder haben am vergangenen Freitag gemeinsam mit mehr als 60 Unternehmen und Organisationen den gemeinsamen "Europäischen Kunststoffpakt" geschlossen.

Ziel des Bündnisses sei es, dass bis spätestens 2025 alle Kunststoffverpackungen und Einwegprodukte, die in Verkehr gebracht werden, recycelbar gestaltet sind.

Zu den weiteren Zielen heißt es, dass der Verbrauch von Kunststoffverpackungen und Einwegprodukten aus Neukunststoffen ebenfalls bis 2025 auf das Gewicht bezogen um mindestens 20 Prozent reduziert werden. Die Hälfte dieser Reduktion soll durch eine Reduzierung des absoluten Verbrauchs erfolgen.

Unternehmen, die diese Vereinbarung unterzeichenen, verpflichten sich darüber hinaus im gleichen Zeitraum die Sammel-, Sortier- und Recyclingkapazität um mindestens 25 Prozentpunkte zu erhöhen. Sie soll „ein Niveau erreichen, das der Marktnachfrage nach recycelten Kunststoffen entspricht“, so die Vereinbarung.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Deutscher Verpackungskongress wird verschoben

Mehrwegbecher und Covid-19: Branchenkenner haben frühzeitig auf mögliche Hygieneprobleme hingewiesen  − vor