|  

European Bioplastics und nova-Institut rechnen mit starkem Wachstum bei Biokunststoffen

08.12.2020 − 

Die weltweite Produktionskapazität für Biokunststoffe wird voraussichtlich von rund 2,1 Mio t im Jahr 2020 auf 2,8 Mio t im Jahr 2025 steigen.

Dem Industriezweig wird in den kommenden fünf Jahren zudem ein Marktwachstum von 35 % vorausgesagt. Größtes Anwendungsgebiet für Biopolymere bleibt 2020 mit fast 47 % bzw. 0,99 Mio t am Gesamtaufkommen die Kunststoffverpackung. Dies sind die Ergebnisse der jährlichen Aktualisierung der Branchendaten durch den Verband European Bioplastics (EUBP), Berlin, und das in Hürth ansässige nova-Institut, die Anfang Dezember vorgestellt wurden.

Zu den wichtigsten Wachstumstreibern sollen biobasiertes Polypropylen (PP) sowie Polyhydroxyalkanoate (PHA) zählen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

­

zurück − Fruchtsäfte in Glas-Mehrweg-Flaschen legen zu, spielen aber noch eine untergeordnete Rolle am Markt

Auch die drupa 2021 findet corona-bedingt nicht statt  − vor