|  

EUWID-Marktbericht Hülsenkarton: Preiserhöhungen prägen die Gespräche

18.11.2021 − 

Was die Verfügbarkeit von Hülsenkarton anbelangt, so präsentiert sich der Markt seit einiger Zeit schwankend. Im September und Oktober sollen sich die Lieferzeiten etwas verkürzt haben, seit Anfang November, so war es mehrfach aus der Branche zu hören, ziehen diese wieder an, insbesondere beim Bedarf kurzfristiger Mengen.

Völlig unberührt von der phasenweise besseren Verfügbarkeit von Hülsenkarton zeigt sich die Preisentwicklung. Im Oktober haben mehrere Kartonhersteller erneut Preiserhöhungen annonciert, in einigen Fällen konkret deklariert als temporäre Energiekostenzuschläge von 75-150 €/t. Von den Ankündigungen soll ein Teil bereits kurzfristig im Oktober umgesetzt worden sein. Ein weiterer Teil soll im November oder Dezember folgen.

Der ausführliche Bericht zum deutschen Markt für Hülsen und Hülsenkarton steht unseren Premium-Abonnenten bereits am heutigen Donnerstag online zur Verfügung. Er erscheint anschließend in der Printausgabe sowie im E-Paper von EUWID Verpackung 46/2021. 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Markt für Weißblechverpackungen: Preise für das Vormaterial steigen ab dem 1. Januar in drastischem Umfang

Papier- und Pappemarkt Deutschland: Altpapierpreise entwickeln sich auch im November rückläufig  − vor