|  

EUWID-Marktbericht Standardkunststoffe im September: Bedarf verhaltener als erwartet

30.09.2021 − 

Das Niveau ist nach wie vor hoch, aber das Gros der EUWID-Gesprächsteilnehmer zeigte sich dennoch irritiert: Die Nachfrage nach Standardkunststoffen sei wider Erwarten im traditionell verkaufsstarken September nicht durch die Decke gegangen.

Gegenüber August konnte zwar eine spürbare Belebung wahrgenommen werden, Verarbeiter haben allerdings zumeist „auf Sicht“ gekauft und nicht mehr als die notwendigen Mengen bestellt.

Die Versorgungslage der vergangenen Monate hat sich bei nahezu allen Standard-Thermoplasten spürbar gebessert. Einzige Ausnahme ist der PVC-Markt. Neue Force-Majeure-Meldungen, kaum Importware und anhaltend geringe Lagerbestände auf Seiten der Produzenten haben hier die angespannte Situation weiter verschärft.

Den vollständigen Bericht zum deutschen Markt für Standardkunststoffe finden Sie in EUWID Verpackung 39/2021. Unseren Premium-Abonnenten steht der Marktbericht bereits heute ab 12:00 Uhr online zur Verfügung.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Papier- und Pappemarkt Deutschland: Kostendruck zwingt Kartonhersteller zu kurzfristigen Anpassungen

EUWID-Sonderthema Green Claims: Trotz fehlender Standards kein rechtsfreier Raum  − vor