|  

EUWID-Marktbericht Standardkunststoffe: Verhaltener Bedarf im Dezember

22.12.2021 − 

Zum Jahresausklang ist im Markt für Standardkunststoffe nur teilweise Ruhe eingekehrt. Die Nachfrage bewegt sich im Dezember auf einem ordentlichen Niveau, wenngleich die georderten Mengen im Vergleich zu den starken Vormonaten spürbar nachgelassen haben.

„Unsere Kunden haben nicht über das übliche Maß hinaus bestellt“, berichtet ein Distributeur im Gespräch mit dem EUWID. Während Ende letzten Jahres materialübergreifend eine knappe Angebotssituation das Geschehen prägte, entspannt sich die Lage aktuell. Dem Vernehmen nach konnten sämtliche Bedarfe bedient werden.

Hintergrund des momentan etwas schwächeren Interesses an den Commodities seien aber nicht nur der traditionelle Abbau von Lagerbeständen oder anstehende Betriebsferien, sondern auch eine zunehmende Unsicherheit aufseiten der Verarbeiter.

Es sei besonders schwierig, das kommende Jahr vernünftig zu planen und die Entwicklungen auf den Rohstoffmärkten vorherzusehen. „Die Themen Energie- und Gesamtkosten werden weiter die Preise unter Druck setzen“, heißt es aus dem Markt.

Den vollständigen Bericht und Preisspiegel zum deutschen Markt für Standardkunststoffe finden Sie in EUWID Verpackung 51/52. Unsere Premium-Abonnenten können darauf bereits morgen ab 12:00 Uhr online zugreifen. 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Konsortium aus Papierfabriken forciert in den USA das Recycling von beschichteten Bechern

Markt für Standardkunststoffe: Nachfrage legt im Dezember eine kurze Verschnaufpause ein  − vor