|  

IK rechnet mit Umsatz- und Mengenplus für 2018

19.11.2018 − 

Nach einer aktuellen Trendeinschätzung rechnet die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen, Bad Homburg, im aktuellen Jahr für die deutsche Kunststoffverpackungsproduktion mit einem Umsatzplus von 5,1 % und einem Mengenzuwachs von 3,9 %.

„Die Kunststoffverpackungsindustrie profitiert weiterhin von der allgemein sehr guten Konjunktur in Deutschland“, kommentiert IK-Wirtschaftsexpertin Inga Kelkenberg die aktuelle Lage. „Negative Berichterstattungen und Diskussionen in den Medien zeigen derzeit keine Auswirkungen am Markt. Das Umsatzplus liegt mit 5,1 % über dem Wachstum des Vorjahres von 3,9 %.“

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten. Die Ausgabe 46 von EUWID Verpackung ist am 16. November erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Rezyklatanteil in PET-Getränkeverpackungen mit RAL-Gütezeichen soll bis 2022 signifikant erhöht werden

Markt für Paletten:Nachfrage nach Standardpaletten hat sich seit Anfang Oktober wieder etwas abgeschwächt  − vor