|  

Italien: Kommt der Aufschub für die „plastics tax“?

20.04.2020 − 

Am 1. Juli 2020 soll in Italien die sogenannte „plastics tax" in Kraft treten. Diese sieht vor, dass Einwegkunststoffe für Verpackungsanwendungen künftig mit 0,45 €/kg besteuert werden.

Medienberichten zufolge prüft der italienische Ministerrat derzeit, ob die Kunststoffsteuer ausgesetzt werden kann. Ein potentieller Erlass könnte bereits Ende April herausgegeben werden.

Industrieverbände, Kunststoffverarbeiter und Getränkehersteller fordern eine solche Maßnahme angesichts der wirtschaftlichen Auswirkungen durch die Corona-Pandemie, um  Kunststoff produzierende und verarbeitende Unternehmen zu entlasten.

Den Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Weniger Aerosoldosen in Großbritannien abgefüllt

Getränkedosen: Mengenzuwächse im ersten Quartal  − vor