|  

Knapp jeder dritte Deutsche hält Getränkedose für nicht recycelbar

15.03.2021 − 

Die Deutschen wissen über die Umweltverträglichkeit von Getränkedosen weitaus weniger als ihre europäischen Nachbarn in Frankreich, Spanien, Belgien, den Niederlanden, Italien und Großbritannien.

Dies geht aus einer Umfrage des französischen Meinungsforschungsinstituts Ipsos, Paris, im Auftrag des europäischen Branchenverbands Metal Packaging Europe (MPE) hervor.

So glauben 41 % - und damit weniger als die Hälfte - der deutschen Verbraucher, dass Getränkedosen „einfach zu recyceln und sortieren sind“. 32 % der Befragten halten die Getränkedose für überhaupt nicht recycelbar.

Dagegen betrachten Belgier, Spanier, Italiener, Franzosen und Briten die Dose mehrheitlich als gut recyclingfähig. So sind beispielsweise 78 % der Briten der Ansicht, dass die Getränkedose leicht zu recyceln ist.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Neue Ökobilanz für Getränkeverpackungen in Planung

Polen braucht eine Pfandlösung für Getränkeverpackungen  − vor