|  

Kunststoffverpackungen: Hersteller von Folien und Beuteln setzen auf allmählich steigende Preise

23.07.2020 − 

Anbieter im Markt für Kunststofffolien und -beutel blicken auf ein zufriedenstellendes zweites Quartal 2020 zurück.

Die Kapazitätsauslastung lag mehrheitlich bei 100 % und so manches Unternehmen fuhr bis Mitte April sogar Sonderschichten, um dem erhöhten Bedarf im Zuge der Corona-Krise nachzukommen. Die Ordermengen konnten gegenüber der Vorjahresperiode sogar gesteigert werden, allerdings nicht zwangsläufig die Umsätze. So kam es auf Rohstoffseite als auch bei den Verpackungsprodukten zu einem deutlichen Preissturz. Seit Ende Mai bzw. Anfang Juni ist die Talfahrt überwunden und beide lassen einen langsamen Aufwärtstrend erkennen.

Seit Anfang Juli verzeichnen Hersteller von Folien und Beuteln auf Absatzseite aber ein abflauendes Interesse.

Den vollständigen Bericht finden Sie in EUWID Verpackung 29/2020. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht der gesamte Artikel auch online zur Verfügung.

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Papier- und Pappemarkt Großbritannien:Preisdruck bei Wellpappenrohpapieren

Markt für Kunststoffverpackungen:Nachfrage nach Folien und Beuteln verliert zu Beginn des zweiten Halbjahrs an Fahrt  − vor