|  

Europa: Lockdown hat den Absatz von Glasverpackungen steigen lassen

06.10.2020 − 

Die Coronapandemie hat in Europa für deutlich mehr Glasverpackungen gesorgt.
Aufgrund der Schließung von Bars und Restaurants in der Anfangsphase des Lockdowns haben die Menschen zuhause mehr in Glas verpackte Lebensmittel und Getränke konsumiert.

Nach einer Studie für den Verpackungsglaskonzern Ardagh legten während den Lockdown-Monaten die recycelten Glasmengen in Polen, Großbritannien und Deutschland deutlich zu. 21 Prozent der Deutschen und 40 Prozent der Briten und Polen sammelten demnach mehr Glas als sonst.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − IK: Ob Einweg oder Mehrweg – entscheidend ist, dass Getränkeflaschen in Deutschland bepfandet sind

GADV: 2019 gutes Jahr für die Glasverpackung, Rückgänge bei allen anderen Packmittelfraktionen  − vor