|  

Marktbericht Standardkunststoffe: Auch im Mai hoher Bedarf aus der Verpackungsindustrie

28.05.2020 − 

Der Markt für Standardkunststoffe hat im Mai gegenüber dem Vormonat nur geringfügig an Dynamik verloren, stellenweise wurden leichte Engpässe beim Angebot verzeichnet.

Erneut war es die Verpackungsindustrie, die im Verbrauch die Spitzensposition eingenommen hat. Beim Absatz in andere Segmente, z. B.  in die Bau- und Konsumgüterindustrie – vor allem Automotive – rangen die Anbieter von Standardkunststoffen noch mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie, wie Lockdown-Maßnahmen und Kurzarbeit. Wegen der fallenden Notierungen der Vorprodukte sanken die Granulatpreise, einzig Polystyrol hielt sich stabil. Die Lieferzeit für europäische Ware bewegte sich im üblichen Rahmen, Importware war nur schwer verfügbar.

Den vollständigen Bericht zum deutschen Markt für Standardkunststoffe sowie den Preisspiegel, finden Sie in EUWID Verpackung 22/2020. Für Kunden unseres Premium-Angebots stehen die Preisinformationen bereits online zur Verfügung.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Wellpappe: Absatzzuwächse im ersten Quartal

Markt für Standardkunststoffe: Verpackungsindustrie erhält den Bedarf im Mai weiterhin aufrecht  − vor