|  

Marktbericht Standardkunststoffe: Orderzahlen liegen im Oktober hinter den Erwartungen

29.10.2020 − 

Teilnehmer im Markt für Standardkunststoffe rechneten aufgrund günstiger Granulatpreise und der sich wieder ausbreitenden Pandemie für den Oktober mit starken Nachfrageimpulsen. Materialübergreifend sind im Schnitt die Orderzahlen zwar gestiegen, nicht aber die Mengen.

Die Preise bei den Standard-Thermoplasten tendierten – auch im Zuge gefallener Notierungen der Vorprodukte – überwiegend zu einem Rollover. Allein bei PVC hielt sich der Aufwärtstrend aus dem Vormonat.

Im Gespräch mit dem EUWID berichteten Marktteilnehmer, dass das Thema Nachhaltigkeit zunehmend in den Fokus der Branche zurückrückt. Nahezu alle befragten Akteure würden bereits an Strategien arbeiten, um Verpackungen mit höheren Rezyklatanteilen zu produzieren oder zu vertreiben.

Den vollständigen Bericht zum deutschen Markt für Standardkunststoffe sowie den Preisspiegel, finden Sie in EUWID Verpackung 44/2020. Für Kunden unseres Premium-Angebots stehen die Preisinformationen bereits online zur Verfügung.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Papier- und Pappemarkt Frankreich : AP-Packpapier-Preise steigen, untere Altpapiersorten im Oktober preisstabil

Markt für Standardkunststoffe: Ordereingang liegt im Oktober hinter den Erwartungen  − vor