|  

Mehrweganteil bei Getränken sinkt weiter

19.09.2018 − 

Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung ermittelt für 2016 einen Mehrweganteil on 42,8 %.

Der Anteil von Mehrwegflaschen und anderer umweltfreundlicher Einwegverpackungen (MövE) für Getränke geht weiter zurück. Mit 44,2 % sei 2016 ein neuer Tiefstand bei den pfandpflichtigen Getränken erreicht worden, teilte das Umweltbundesamt (UBA) mit. Das waren nochmals 1,3 Prozentpunkte weniger als im Jahr zuvor.

Der Anteil von in MövE-Verpackungen abgefüllten Getränken sank 2016 bei Wässern um 1,0 Prozentpunkte auf 38,7 %, bei Bier um 0,8 Prozentpunkte auf 82,1 % und bei Erfrischungsgetränken um 1,7 Prozentpunkte auf 28,8 %.

 

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten. Die Ausgabe 37 von EUWID Verpackung ist am 14. September erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Papier- und Pappemarkt Deutschland: Gespräche über Aufschläge für White Top Kraftliner nehmen Fahrt auf

European Bioplastics: Bericht des EU-Parlaments erkennt das Potenzial von Biokunststoffen an  − vor