|  

Metal Packaging Europe legt neue Ökobilanz zu Getränkedosen aus Aluminium vor

27.05.2019 − 

Eine neue Ökobilanz bescheinigt Getränkedosen aus Aluminium für das Jahr 2016 eine im Vergleich zu 2006 deutliche Reduzierung der CO2-Äquivalent-Emissionen.

Metal Packaging Europe (MPE), der Verband der europäischen Hersteller von starren Metallverpackungen mit Sitz in Brüssel, hat die neue Ökobilanz zu Aluminium-Getränkedosen erstellen lassen und spricht davon, dass der CO2-Fußabdruck von Aluminium-Getränkedosen im Durchschnitt um 31 % reduziert werden konnte. Dies bestätige das Engagement der Branche zur Reduzierung der CO2-Emissionen und die erfolgreiche Entkopplung von Ressourcenverbrauch und Marktwachstum.

Den Artikel lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten. Die Ausgabe 21 von EUWID Verpackung ist am 24. Mai erschienen

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Papier- und Pappemarkt Deutschland:Verarbeiter über Preiserhöhung für braunen Kraftliner erstaunt

FFI: Andreas Helbig ist neuer Vorstandssprecher  − vor