|  

Mineralwasser: Glas-Mehrweg gewinnt, PET-Einweg verliert

20.01.2020 − 

2019 haben die deutschen Brunnenbetriebe weniger Mineral- und Heilwasser absetzen können als im Jahr 2018.

Unabhängig von der Wetterlage dokumentieren die Zahlen des Verbands Deutscher Mineralbrunnen (VDM), Bonn, zudem eine deutliche Verschiebungen im Verpackungsbereich, weg von Einweg-Kunststoffflaschen und hin zu Glas-Mehrweg. 2019 ist der Anteil von Glas-Mehrweg gebenüber dem Vorjahr von 24,7 % auf 27,6 % angestiegen, während gleichzeitig der Anteil an PET-Einweg-Flaschen innerhalb eines Jahres von 46,8 % auf 44,9% zurückgegangen ist.

Den vollständingen Artikel und weitere Themen lesen Abonnenten in EUWID Verpackung. Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Verpackungsmärkten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
­

zurück − Weißblech-Recyclingquote 2018 stabil bei über 90 %

Papier- und Pappemarkt Deutschland:Für AP-Wellpappenrohpapiere werden Preiserhöhungen ins Auge gefasst  − vor